expletive-ethereal
expletive-ethereal
expletive-ethereal
expletive-ethereal

Paradrom Rathausen - Ueberlegungen fuer den Bereich "Amputation, Arm"

Cite this article:
Wolf Schweitzer: Technical Below Elbow Amputee Issues - Paradrom Rathausen - Ueberlegungen fuer den Bereich "Amputation, Arm"; published July 7, 2010, 03:13; URL: https://www.swisswuff.ch/tech/?p=327.

BibTeX: @MISC{schweitzer_wolf_1571442384, author = {Wolf Schweitzer}, title = {{Technical Below Elbow Amputee Issues - Paradrom Rathausen - Ueberlegungen fuer den Bereich "Amputation, Arm"}}, month = {July},year = {2010}, url = {https://www.swisswuff.ch/tech/?p=327}}


Wir erhalten in der Schweiz demnächst als neue Attraktion das Paradrom Rathausen, das Behinderung als "Faszination" und "Facettenreichtum" vermitteln will.

Was wird dort angeboten:

Paradrom, ein Kunstbegriff aus den griechischen Wortelementen para (neben) und drom (dromos=lauf), wird ein Begegnungs- und Erlebnisort. Eine Welt der geistigen und körperlichen Phänome und Wahrnehmungen wird entstehen, welche den Besuchern Faszination und Facettenreichtum des Themas Behinderung vermittelt. Paradrom Rathausen steht für eine zukunftsorientierte Weiter-entwicklung des bereits heute in Ansätzen verwirklichten Begegnungsortes Rathausen, mit Café Rathausen, dem Restaurant Pro Nobis, einem Kleintiergehege, einer Reitanlage und einem Bauernhof.

Nicht alles, was eigenartig ist, ist deswegen auch genial, das wäre natürlich ein Trugschluss.

Damit es aber trotzdem ein faszinierender, facettenreicher Tag wird, hier einige ganz praktische, selbst erlebte und daher besonders tolle Ideen zum Ausprobieren:

  • Reale Situation: der Prothesentechniker hat soeben Ihre Armprothese 3 cm zu lang hergestellt. Sie wird 2 Minuten funktionieren, bis sie kaputt geht. Bewaeltigen Sie damit den Alltag*.
  • Reale Situation: Sie haben einen Ausschlag am Stumpf, der sehr stark beisst. Sie schwitzen stark unter der Prothese. Bewaeltigen Sie damit den Alltag*.
  • Reale Situation: Sie stehen an der Kasse. Hinter Ihnen wird boese geschaut, geschubst und Druck gemacht. Gehen Sie damit um, (a) mit einer 3cm zu langen Prothese, die nicht mehr funktioniert und (b) zudem einem stark beissenden Ausschlag am Arm. Wie lange halten Sie durch?
  • Reale Situation: Prothesenkabel mit 3-fachem Widerstand, da inzwischen ein Schaden aufgetreten ist. Der Hook dreht frei um die Laengsachse, da die Herstellerfirma Sie da etwas uebers Ohr gehauen hat - aber Sie dürfen zwischendurch etwas "üben", da die Herstellerfirma nun zum besseren Umgang mit dem defekten Produkt zur Ergotherapie rät. Nun ist Ihre Schulter / Nackenmuskulatur so verspannt, wie wenn ein Schraubstock dort festsitzt. Jetzt der Alltag*. Dazu noch ein Ausschlag am Stumpf, der sehr stark beisst, dann der Alltag*.

*  1 Waeschekorb aufhaengen, 25 Hemden buegeln, Kartoffeln ruesten schneiden braten, Auto waschen und dann Fenster putzen.  Dann einen Aktenberg von 40 Dossiers zu jeweils 5 A4-Seiten umfassenden, kleingedruckten und wenig kohaerenten Saetzen studieren, um jedes der 40 Dossiers anschliessend richtig und knapp zusammenzufassen

Schwitzen und beissende Hautausschläge lassen sich gut durch einfache Tricks implementieren. Auch Muskelverspannungen lassen sich durch einfache Überlastungsübungen recht gut herbeiführen. Jeder Besucher des Paradroms kann so auf optimale Weise auf den bevorstehenden und sicher unvergesslichen Parcours vorbereitet werden.

Für die vertiefte Variante "Schullager" empfiehlt sich etwa folgendes Programm:

  • Zu grosse Silikonausstattung mit teils bereits teilweise zerfallenem, löchrigem und desintegriertem Liner, Hautausschlag nun permanent, Nebenwirkungen einer Steroidcreme, Prothese mit defektem Kabelzug, wackelndem Hook und teils frei drehendem Gelenk. Schriftlichen Antrag an IV stellen. Antwort abwarten. Termin mit Orthopädietechnik vereinbaren. Abguss- und Probetermine abwarten. Gesamtzeitdauer (ohne Unterbruch) etwa 4 Monate. Tägliche Arbeit. Aushalten. Sich in dieser Zeit Kommentare anderer ansehen, lesen, anhören. Zwischendurch am Arm riechen.

So wild ist das nicht, aber ich wäre nie darauf gekommen, das jetzt als "Paradrom" zu verkaufen. Nur wenn man sowas schon anbietet, dann bitteschön so, dass es ein echtes Erlebnis wird. Und ich halte es fuer durchaus moeglich, das Leiden bzw. Phänomene/Wahrnehmungen anderer nachzuempfinden. Man darf einfach beim Versuchsaufbau nicht zimperlich sein. Aber wenn das Paradrom da richtig und heftig zur Sache geht - ohne Frage wird das ein Erfolg. Dabei sind die eher belastenden Momente (Kabelriss in der Öffentlichkeit, schwerer brennender schmerzhafter Hautausschlag, ..) hier keineswegs berücksichtigt - es ginge also durchaus deftig. Dagegen sind die oben gemachten Beispiele harmlos.

Faszination, Facettenreichtum. Viel Spass!

Auch ganz unterhaltend die beiden Jungs, die sich da Gedanken machen:

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
I footnotes
x2